Kurzurlaub Schwarzwald – Dietschenberg

Jostal, 29. Juni 2021

An unserem letzten Ferientag (morgen gehts für uns bereits wieder heimwärts) gings für uns direkt vom Hotel Richtung Dietschenberg. Nach einem nicht ganz zu unterschätzenden Aufstieg spazierten wir anschliessend gemütlich auf einer Anhöhe weiter und genossen den Weitblick (bis nach Titisee-Neustadt). Auf dem Rückweg via Breitnau-Spiegelbach mussten wir dann doch die Regenjacke hervornehmen – denn vom anfangs bewölkten Himmel gings ruckzuck und der Regen prasselte auf uns nieder 🙂 Nach gut einer halben Stunde hatten wir den Rückweg dann aber geschafft und ziemlich nass kamen wir im Hotel an.

Kurzurlaub Schwarzwald – Waldau / Titisee

Höhenweg Waldau, 27. Juni 2021

Auch heute starteten wir unser heutiges Wanderprogramm gleich am Hotel. Es ging für uns via Höhenweg nach Waldau. Zuerst startete der Weg angenehm eben aber wie es der Name sagt, gings bald darauf stetig hinauf 😉 Nach diesem Anstieg gings auf Waldwegen mit kleinen Steigungen Richtung Waldau – nicht ohne am beschilderten Aussichtspunkt eine Pause einzulegen und die herrliche Umgebung zu geniessen (ausser Vogelgezwitscher war nichts zu hören …). Weiter gings und nach einer Stunde erreichten wir Waldau, wo wir im Landgasthof Traube eine Vesper – Rast einlegten und das schöne Wetter genossen (aber … die Wirtin meinte, dass wohl am Nachmittag doch ein Gewitter im Anmarsch sei – was so gar nicht den Anschein machte … aber sie sollte Recht behalten). Nachdem wir uns wieder auf den Rückweg machten (den gleichen wie am Hinweg – den Abstecher auf dem Höhenweg nach Langenordnach liessen wir aus), waren wir noch keine Viertelstunde im Hotel zurück und das vorausgesagte Gewitter traf ein.

Seerundweg Titisee, 28. Juni

Heute fuhren wir nach Titisee-Neustadt wo wir das Auto parkierten und uns bei sonnigem Wetter auf den Seerundweg machten. Nachdem die Hälfte des Weges direkt am Titisee verlief (Wuschel gönnte sich natürlich en Schwumm im See), gings für uns anschliessend bergwärts, wo wir von der Anhöhe die herrliche Umgebung genossen. Über Stock und Stein ging es über Waldwege dann wieder Richtung Titisee, wo wir noch gemütlich durch die Shopping- und Tourimeile flanierten.

Im Hotel eingetroffen, machten wir nach einem Dessert noch einen gemütlichen Spaziergang in der näheren Umgebung und genossen das herrliche Wetter, bevor uns wieder ein leckeres Abendessen erwartete.

Kurzurlaub Schwarzwald

Winterthur, 25. Juni 2021

Heute kurz nach Mittag wars soweit – nach einer gefühlten Ewigkeit ohne richtigen Urlaub gings für uns heute endlich wieder Richtung Schwarzwald.

Nach gut 1 1/2 Stunden Fahrt trafen wir an unserem Zielort für die nächsten Tage ein – dem Landgasthof Jostalstüble im Jostal (ca. 8 km entfernt von Titisee-Neustadt) und nach coronaconformem Einchecken gönnten wir uns es Apéro auf der Hotelterasse, bevor es für uns ans Auspacken im Hotelzimmer ging. Nach einem ersten Erkundungsspaziergang genossen wir den ersten Abend bei einem gemütlichen Essen.

Wanderung Jostal – Thurner – Jostal, 26. Juni 2021

An unserem ersten Ferientag machten wir uns nach dem Frühstück auf und starteten unseren ersten Wandertag gleich am Hotel und machten uns auf zur gut 6 Km – Wanderung von Jostal in Richtung Thurner (Breitnau). Bei herrlichem Sonnenschein spazierten wir über Wald- und Feldwege und genossen die herrliche Umgebung. Wuschel kam auch nicht zu kurz – hatte er doch kurzzeitig sogar noch es Wander- und Spielgespänli (Berner Sennenhund von einem nahegelegenen Bauernhof, der uns ein Stück auf unserem Weg begleitete).

Geburtstagswochenende

Beckenried, 23. Januar 2020

Dieses Jahr nutzten wir die Gelegenheit und gönnten uns anlässlich Mario’s Geburtstag ein verlängertes Wochenende im Nidwaldnerhof.

Nach unserer Anreise und einem leckeren Abendessen (inkl. Geburtstagsständchen vom Hotelpersonal für Mario) gings am Freitag für uns mit der Luftseilbahn auf die Klewenalp – für Wuschel die Premiere, fuhr er doch zum ersten Mal mit einer Luftseilbahn in die Höhe. Oben angekommen genossen wir Drei ausgiebig Schnee und Sonnenschein. Wuschel kriegte vom vielen Schnee nicht genug und tollte vergnügt umher und genoss seinen ersten Ausflug ins Schneegebiet in vollen Zügen 🙂
Nach der Wanderung zur Stockhütte fuhren wir via Emmetten zurück nach Beckenried.
Am Abend gabs dann ein Wiedersehen mit Denise, Dani, Céline und Dario im Nidwaldnerhof – wir feierten Mario’s Geburtstag in gemütlicher Runde.

Am Samstag trafen wir uns zum gemütlichen Spaziergang mit Denise und Family im Seelisberger Wäldli – wo wir oberhalb der Nebelgrenze das schöne Wetter genossen.
Am Abend gabs dann für Mario und mich nochmals ein leckeres Abendessen („heisser Stein“) bevor wir uns heute wieder auf den Heimweg machten.

City of London

London, 12. Juni 2019

Nach dem Auschecken aus dem Hotel gabs für uns nochmals ein leckeres Frühstück im Garfunkels (Egg Bap, Porridge und Egg Benedict Royale), bevor wir gut gestärkt in den Bus stiegen und die City of London besuchten.

Nach einer kurzen Fahrt besichtigten wir die St. Paul’s Cathredal und liessen es uns nicht nehmen, 580 Treppenstufen hinauf in den Turm zu klettern. Ufff … anstrengend, aber wir wurden mit einer herrlichen Aussicht belohnt.

Weiter gings per Bus bis zum Sky Garden – jawohl, auch hier genossen wir weit oben die Aussicht – dieses Mal gepaart mit dem Waldgefühl (der Innenaussichtsbereich war mit vielen Blumen bepflanzt und wir kamen uns vor wie in einem botanischen Garten).

Nach so viel Aussicht gönnten wir uns einen Abstecher zum Leadenhall Market und bevor wir dann so langsam den Rückweg zum Hotel bzw. Flughafen antraten, gabs noch es Kaffeepäuschen und etwas Shopping.

Kensington

London, 11. Juni

Nach Frühstück im Caffe Concerto (Essen lecker, aber der Service lässt zu wünschen übrig) gings für uns per Bus zum Kensington Palace. Da wir noch etwas früh waren, nutzten wir die Gelegenheit zu einem gemütlichen Spaziergang im Kensington Park und genossen die Sonnenstrahlen, bevor wir anschliessend den Palast von innen ansahen.

Anschliessend genossen wir nach dem Besuch der Diana Memorial Fountain einen Kaffee am Wasser, bevor wir dem Harrods einen kurzen Besuch abstatteten (nein, wir brachten hier nicht unsere Kreditkarte zum Glühen … ).

Weiter gings für uns per Bus ins Viertel Notting Hill, wo wir die Portobello Road herunterspazierten und die vielen farbigen Häuser bestaunten (und auch einen Abstecher zu Luke’s Mews machten – einer kleinen Seitengasse, die so gar nicht nach Grossstadt aussieht).

Von hier gings dann per Tube nach Kings Cross – als Harry Potter Fan wars für mich fast ein Muss, die Platform 9 3/4 zu besuchen sowie einen Blick in den Fanshop zu werfen.

Um dem ganzen Fangewusel zu entkommen gings für uns dann weiter zu Queen Mary’s Rosegarden, wo wir die vielen verschiedenen Rosen und ihre Farben bestaunten und einen Moment den Stadttrubel vergassen.

Zuletzt gabs für uns dann noch etwas Shopping auf Londons Einkaufsmeilen (Bond, Oxford, Regent und Carnaby Street) bevor wir uns ein leckeres Abendessen im Bubba Gump (Meeresfrüchte) gönnten.

Westminster

London, 10. Juni 2019

Nach original britischem Frühstück gings bei typisch englischem Wetter für Pamela und mich via St. James Palace zum Buckingham Palace. Hier konnten wir die Horse Guards Parade (tägliche Ablösezeremonie der königlichen Garde und ihrer Pferde) bevors für uns weiter zu Westminster Abbey ging.

Diese besichtigten wir inkl. Gallery (herrlich, von oben den ganzen Touristenströmen zugucken zu können). Nach einem Mittagshalt im Westminster Café spazierten wir weiter zu Big Ben (leider für Renovationen ganz eingehüllt) und über die Themse zum London Eye.

Hier genossen wir die Fahrt auf dem Riesenrad, trotz Regen, und wechselten anschliessend aufs Riverboat, wo wir eine gemütliche Themsefahrt mit urig schottischem Moderator genossen.

Nach einer Fish & Chips – Pause gings für uns zurück zum Hotel, wo wir nur kurz einen Zwischenstopp einlegten, bevor wir ins Aldwych Theatre dislozierten um sMusical Tina zu erleben. Wow!!! Das Musical kann ich echt nur empfehlen! Als würdigen Abschluss gabs dann für uns ein late Dinner im The Delaunay.

Europa-Park

Rust, 3. Mai 2019

Gemeinsam mit meiner Freundin Denise, meinem Gottemeitli Céline und Dario gings für uns in den Europa-Park. Bei etwas kühlem Mai-Wetter wagten wir uns auf alle möglichen Bahnen und genossen zu viert die Zeit im Europa-Park. Natürlich liessen wir es uns auch kulinarisch gut gehen und für Denise und mich gabs zum Nachmittagskaffee die obligate Schwarzwälderkirschtorte (lecker!!).

Glacier – Express

Zermatt, 12. Januar 2019

Am Samstag nach dem Frühstück hiess es willkommen im Glacier Express. Von Zermattt gings via Brig durchs Obergoms und den Furkatunnel nach Andermatt und weiter auf den Oberalppass (2033 m. ü M.) wo wir die Weiterfahrt ins Bündnerland nach Disentis bei Sonnenschein geniessen konnten. Anschliessend gings bei etwas bewölktem Wetter durch die Rheinschlucht bis nach Chur, wo wir den Glacier Express verliessen. Nach kurzem Aufenthalt fuhren wir mit vielen schönen Eindrücken zurück nach Hause.

Zermatt

Zermatt, 11. Januar 2019

Am Freitagmittag machten wir uns mit dem Zug auf nach Zermatt. Denn, wir hatten uns kurzfristig entschlossen, uns eine Reise im Glacier – Express zu gönnen und so reisten wir von Winterthur via Zürich ins Wallis.

Nach dem Hotelbezug spazierten wir gemütlich durchs Dorf, mit einer Kaffeepause zwischendurch zum Aufwärmen (war es doch mit Spätnachmittagswerten um -6 Grad doch ziemlich kühl). Anschliessend gabs für uns ein leckeres Abendessen im Walliserhof (Theodors Stuba), wo Mario sich es leckeres Rindsfilet vom heissen Stein gönnte und ich mich für die Raclette Tour de Wallis entschied ( 3 x Raclette mit verschiedenen Käsesorten und Beilagen).

Bei minus 10 Grad und einem Absacker in einer Bar gings dann für uns zurück ins Hotel.